Aknebehandlung

Eine wirksame Behandlung der Akne vulgaris stellt die Kombination vom medizinischen Peeling (Mikrodermabrasion) und der darauf folgenden Lichttherapie mit blauen und roten Licht dar.

Neben einer gezielten Ausreinigung der Haut wird die akute Akne mit der Mikrodermabrasion von oberflächlichen Verhornungen sanft und effizient befreit. Das dabei verwendete Salz ist steril und hat eine spezielle Körnung und heilende Wirkung.

Nach dem medizinischen Peeling mit der Mikrodermabrasion wird die Haut mit speziellem blauem und rotem Licht bestrahlt, welches keine UV-Strahlen enthält. Das blaue Licht hat eine Wellenlänge von 400-450nm und regt die Bildung von Sauerstoff in den verstopften Poren an und tötet die Aknebakterien namens Propioni zuverlässig ab. Diese Propioni Bakterien kommen auf jeder Haut vor und produzieren Porphyrin, welche das blaue Licht absorbiert und in Folge einer chemischen Reaktion auf der Haut diese dann zerstört werden. Das blaue Licht wirkt also antibakteriell. Zugleich wird auch rotes Licht abgegeben, mit einer Wellenlänge von 550-660nm, welches die Durchblutung fördert und die Wundheilung und Regeneration anregt. Sowohl das blaue und auch rote Licht in der Aknebehandlung sind für die Haut unbedenklich und frei von Nebenwirkungen.

Die Haut wird im Anschluss mit niederfrequentem Ultraschall behandelt, indem entzündungshemmende Präparate in die Haut eingeschleust werden, die Haut dabei nährstoffreich versorgt wird und es zu einer Anregung der Kollagenbildung kommt.

Beruhigende Masken bilden einen Wellnessfaktor und runden die perfekte Aknebehandlung ab. Das Hautbild wird stark verbessert und mit einigen Behandlungen, die auch für die Psyche entspannend sind, ist ein besseres Erscheinungsbild zu erwarten.